Ergonomische Maus – Infos, Tipps und Empfehlungen

Die Maus ist eines der wichtigsten Arbeitsmittel und Eingabegeräte für den Computer. Wie wichtig auch hier das Thema Ergonomie ist, sieht man an der steigenden Anzahl der Krankenstände. Immer mehr klagen über Schmerzen in Finger, Hand, Arm und Schulter. Auslöser hierfür sind vor allem herkömmliche, vertikale Mäuse.

Eine ergonomische Maus hingegen kann dazu beitragen, Schmerzen zu mindern und vor allem, keine neuen herbeizurufen. Dabei werden Elle und Speiche sowie die Sehnen und Muskeln in der Hand und im Arm im Gegensatz zu herkömmlichen Maus nur geringfügig belastet.

Ergonomische Maus – Unsere Empfehlungen/ Bestseller

Hier findest Du unsere Empfehlungen unter den Bestsellern bei Amazon.de. Zu jeder Computermaus sind jeweils die wichtigsten Kriterien aufgeführt. Für eine genauere Betrachtung kannst Du direkt zum Testbericht gelangen.

Bei Amazon.de kannst Du die ergonomischen Arbeitsmittel versandkostenfrei bestellen. Schau Dir auch dort die Rezensionen an.

1. Logitech Performance Mouse MXLogitech Performance Mouse MX
  • Die Mausoberfläche ist ergonomisch gestaltet
  • Durch eine spezielle Technologie (Darkfield Laser Tracking) funktioniert die Maus auf fast jeder Oberfläche
  • Zwei Tasten am Daumen können mit zusätzlichen Funktionen belegt werden
  • Wireless Technologie mit dem Logitech Unifying Empfänger
  • Wird über das USB-Kabel während dem Betrieb aufgeladen

3.9 out of 5 stars (1314 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 114,90 €▸ zum Testbericht

2. Logitech M570 Wireless TrackballLogitech M570 Wireless Trackball
  • Besitzt eine ergonomisch geformte Oberfläche
  • Durch den Trackball ist eine Bewegung der Maus überflüssig – der Trackball wird über den Daumen bewegt
  • Dementsprechend funktioniert die Maus auf jeder Oberfläche
  • Drahtlos und energiesparend – Unifying Technologie
  • Individuell programmierbare Tasten

4.4 out of 5 stars (1094 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 40,98 €▸ zum Testbericht

3. Evoluent Vertical Mouse 4 für RechtshänderEvoluent Vertical Mouse 4 für Rechtshänder
  • Verleiht der Hand eine vertikale und damit ergonomische Haltung
  • Besitzt eine Auflage für den kleinen Finger – streift nicht auf dem Tisch
  • Die Tasten sind leicht zu klicken
  • Programmierbare Zusatztasten
  • In zwei Größen erhältlich

4.0 out of 5 stars (187 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 85,99 €▸ zum Testbericht

4. Evoluent Vertical Mouse 4 für LinkshänderEvoluent Vertical Mouse 4 für Linkshänder
  • Die VM4L besitzt die gleichen Vorzüge nur für Linkshänder
  • Ebenfalls leicht klickbare Tasten + individuell programmierbare Tasten
  • Ist leider nur in einer Größe erhältlich

4.4 out of 5 stars (53 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 85,99 €▸ zum Testbericht

5. Penclic Mouse R2Penclic Mouse R2
  • Natürliche Handhaltung durch die Stiftform gewährleistet
  • Mausbewegung wird über Schreibgesten gesteuert
  • 5 Funktionstasten und Scrollrad
  • Kompatibel mit nahezu allen Oberflächen
  • Optimal bei Beschwerden in Schulter und Nacken

4.3 out of 5 stars (16 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 114,90 €▸ zum Testbericht

6. CSL – TM137U optische Maus

CSL - TM137U optische Maus

  • Vertikale Haltung der Hand
  • Vor- und Zurück-Tasten für den Daumen
  • Tasten sind leichtgängig
  • Optischer Sensor arbeitet auf fast allen Oberflächen

4.2 out of 5 stars (449 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 24,85 €

7. Anker® 2.4G wireless vertikale ergonomische optische Maus

Anker® 2.4G wireless vertikale ergonomische optische Maus

  • Unterstützt die neutrale Handhaltung
  • Angenehme und rutschfeste Oberfläche
  • Zwei zusätzliche Tasten (Vor/ Zurück)
  • Funktioniert ohne Kabel und wird mit zwei AAA-Batterien gespeist

4.4 out of 5 stars (410 Kundenrezensionen)

erhältlich ab 19,99 €

Eine ergonomische Maus unterstützt die natürliche Handhaltung

Herkömmliche Computermäuse zwingen den Nutzer dazu, eine unnatürliche Körperhaltung der Hand und des Armes einzunehmen. Hält diese auf Dauer an, kommt es zu körperlichen Beschwerden. Diese werden dabei oft nicht nur in der Hand, sondern auch an ganz anderen Stellen am Körper wahrgenommen. Hierdurch wird oft die Lokalisierung der Ursachen erschwert – RSI-Syndrom (Repetitive Strain Injury-Syndrom).

Horizontale Maus - sehr hohe Spannungen im Arm
Horizontale Maus – sehr hohe Spannungen im Arm

Ergonomische Mäuse sind im Gegensatz zu herkömmlichen nicht horizontal, sondern vertikal aufgebaut. Das führt dazu, dass der Benutzer seine Hand nicht unnötig unter Spannung setzen muss. Die natürliche Haltung der Hand wird durch die Maus unterstützt.

Bei den meisten Ausführungen einer ergonomischen Maus liegt die Hand vollflächig auf dem Arbeitsgerät auf. So hat man die Möglichkeit, die Bewegung der Maus aus dem ganzen Unterarm zu steuern. Dabei liegen Elle und Speiche nahezu parallel übereinander (bei der horizontale Maus überkreuzen sich die Zwei), wodurch Sehnen, Muskeln und Nerven so wenig wie möglich belastet werden. Auch die so wichtige Blutversorgung ist dabei um einiges besser als bei einer horizontalen Maus.

Ergonomische Maus - sehr geringe Spannungen im Arm
Ergonomische Maus – sehr geringe Spannungen im Arm

Zur Eingewöhnung sollte man sich jedoch 2 Wochen Zeit lassen. Die vertikale Haltung ist anfangs auf jeden Fall ungewohnt. Wer sich jedoch mal mit der vertikalen Maus arrangiert hat, der möchte nie wieder auf eine horizontale Maus umsteigen. Die etwas höheren Preise der ergonomischen Mäuse sind gerechtfertigt und sollten dem Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer Wert sein.

Wer sich keine ergonomische Maus gönnen möchte, kann mit einer festen oder beweglichen Handauflage etwas zu einer Entspannung der Maushand beitragen. Diese sind oft aus Silikon und werden direkt vor das Mauspad platziert.

Das RSI-Syndrom kommt jedoch nicht nur von einer ungünstigen Maus, sondern auch von der Tastatur. Hier lohnt es sich, ebenfalls in eine ergonomische Tastatur zu investieren.

Die Auswahl der „optimalen“ ergonomischen Maus

Jeder Mensch ist anders. Deshalb ist es oft auch schwierig, die optimale ergonomische Maus für sich zu finden. Unternehmen empfehlen wir, einen Ergonomie Fundus anzulegen. So können die Mitarbeiter verschiedene ergonomische Produkte testen und letztendlich das beste für sie wählen.

Ich will eine ergonomische Maus kaufen. Auf was sollte ich achten?

  • Bin ich Rechtshänder oder Linkshänder? Hierfür gibt es verschiedene Mäuse.
  • Habe ich eine große oder eher kleinere Hand? Dies wird meistens so bestimmt, indem man die Länge von der Handwurzel bis zu den Fingerspitzen misst. Hersteller bieten unterschiedliche Größen an Mäusen an.
  • Welcher Anstellungswinkel ist der angenehmste für mich? Hersteller bieten Mäuse mit unterschiedlichen Winkeln von ca. 30° bis zu 90° an. Hier gilt es zu testen.
  • Benötige ich vielleicht zusätzliche Tasten an der Maus, um noch ergonomischer arbeiten zu können? Stichwort: Shortcuts

Fazit – es lohnt sich, in eine ergonomische Maus zu investieren

Ich spreche aus Erfahrung. In der Zeit als Konstrukteur hatte ich eine herkömmliche, horizontale Maus und habe oft gespürt, dass meine Hand einschläft. Seit ich selbstständig bin und von zuhause aus arbeite, habe ich mir die Evoluent Vertical Mouse 4* zugelegt und möchte sie nicht mehr missen. Anfangs benötigt man wirklich eine Weile, um sich daran zu gewöhnen. Aber dann ist das Arbeiten viel, viel, viel angenehmer :-).

Die zusätzlichen Tasten an der Maus ermöglichen eine effizientere Arbeitsweise. Diese können nach Belieben programmiert werden. So habe ich beispielsweise eine Taste mit Copy (kopieren) und eine andere mit Paste (einfügen) belegt, da ich diese zwei Anwendungen des Öfteren brauche.

Ich kann also jedem empfehlen, in eine ergonomische, vertikale Maus zu investieren. Und diejenigen Arbeitgeber, die die Kosten scheuen, sollten mal überlegen, was es kostet, wenn ein Mitarbeiter mit RSI-Syndrom (oft auch fälschlicherweise als Mausarm bezeichnet) ausfällt. Dieser Mitarbeiter fällt nicht nur einen Tag, sondern gleich mehrere Tage aus. Und die Ausheilung der Krankheit benötigt oft viele Wochen bis Monate.

Übrigens wird das RSI-Syndrom nicht nur durch eine falsche Haltung an der Maus, sondern auch durch eine ähnlich verkrampfte Haltung an der Tastatur ausgelöst. Ergonomische, geteilte Tastaturen beugen ebenfalls unnötige Schmerzen und sollten deshalb immer in Verbindung zu einer ergonomischen Maus stehen.

Weiterführende Informationen