Logitech M570 Wireless Trackball – Testbericht

Logitech M570 Wireless Trackball
Logitech M570 Wireless Trackball (Quelle: Amazon.de)

Wer aufgrund seiner Computermaus Schmerzen im Unterarm, Schulter- oder Nackenbereich hat, wird wissen, wie unangenehm diese sein können. Die Logitech M570 Wireless Trackball soll dafür sorgen, dass solche Schmerzen erst gar nicht entstehen. Durch das ergonomische Design und vor allem durch die Mauszeigerbewegung rein über den Trackball wird die Hand und der Arm weniger belastet beim Arbeiten.

Welche Funktionen die Trackball Maus besitzt und was die Vor- und Nachteile sind, beleuchtet dieser Testbericht.

ab 68,81 €

Funktionen der Logitech M570 Wireless Trackball

Der Trackball

Der Trackball der ergonomischen Maus ermöglicht eine Bewegung des Mauszeigers, ohne die Maus bewegen zu müssen. Somit kann die Maus an jedem beliebigen Ort verwendet werden, da sie keinen entsprechenden Untergrund benötigt, den herkömmliche optische Mäuse benötigen.

Logitech M570 Trackball Mouse schwarz

Logitech M570 Trackball Mouse schwarz*

4.2 von 5 Sternen (1159 Kundenrezensionen)

89,99 € | 68,81 € Amazon Prime

Bei Amazon ansehen

Angebot

Die Kugel wird mit dem Daumen oder Zeigefinger gedreht und bewegt so den Mauszeiger. Unnötig lange Wege mit dem Arm gehören so der Vergangenheit an. Aufgrund dieser speziellen Mauszeigerbewegung ermöglicht die Logitech M570 Wireless Trackball vor allem Menschen mit Schmerzen im Arm oder im Schulterbereich eine Linderung. Außerdem beugt sie präventiv vor der Entstehung neuer Schmerzen vor.

Zur Reinigung lässt sich der Trackball ganz einfach entfernen und säubern.

Logitech M570 Wireless Trackball beim Einsatz auf dem Sofa
Logitech M570 Wireless Trackball beim Einsatz auf dem Sofa (Quelle: amazon.de)

Kabellos – Unifying Technologie

Die Logitech M570 Wireless Trackball ist, wie es der Name schon sagt, wireless (zu deutsch: kabellos). Sie besitzt eine AA Batterie, mit der die Maus bis zu 18 Monate auskommen soll. (abhängig von der Nutzung). An der Oberseite befindet sich eine Batteriestandsanzeige. Um die Batterie zu schonen, sollte die Maus ausgeschaltet werden, wenn sie nicht in Gebrauch ist.

Der kabellose USB-Empfänger wird am Notebook oder PC angeschlossen, die Maus verbunden und schon kann es losgehen. Der Unifying Empfänger ist so klein, dass er ständig eingesteckt bleiben kann. Wird er doch einmal ausgesteckt, kann er in einem Fach auf der Unterseite der Maus verstaut werden. Auch optimal für den mobilen Einsatz.

Die Unifying Technologie von Logitech ermöglicht die Verbindung von bis zu 6 Geräten (Tastatur, Maus, Trackball, etc.). Hierfür ist die Unifying Software notwendig. Die Reichweite der Maus wird mit bis zu 10 Metern angegeben, variiert jedoch durch die Umgebungsbedingungen.

Programmierbare Tasten

Die fünf Tasten der Logitech M570 Wireless Trackball sind individuell programmierbar. Hierfür benötigt man allerdings die Software Logitech SetPoint™ (Windows) oder Logitech Control Center (Mac OS X). In der Software kann auch die Zeigergeschwindigkeit für eine optimale Steuerung des Trackballs eingestellt werden.

Auf der Maus befinden sich zwei große Vor- und Zurück-Tasten. Sie ermöglichen ein schnelles Navigieren in Dokumenten oder auf Webseiten.

Ergonomisches Design

Der Trackball, die spezielle und einfache, kabellose Bedienung auf unterschiedlichen Oberflächen, die programmierbare Tasten und schlussendlich auch die gewölbte Oberfläche, auf welcher die Hand fast vollflächig aufliegen kann, garantieren eine sehr gute Ergonomie.

Die Trackball Maus kann nah an der Tastatur positioniert werden, um unnötige Belastungen im Schulter- und Nackenbereich zu verhindern. Wer für eine noch bessere Ergonomie am Computerarbeitsplatz sorgen möchte, sollche zusätzlich noch eine schmale Tastatur ohne Nummernblock verwenden. Hierdurch kann die Maus noch näher am Körper positioniert werden kann.

Vor- und Nachteile der Logitech M570 Wireless Trackball

Vorteile

  • der Trackball macht die Bewegung der Maus überflüssig
  • funktioniert an jedem Ort und auf jeder Oberfläche – beispielsweise auch auf dem Sofa oder im Sessel
  • kabellos – nimmt dadurch keinen Platz am Schreibtisch weg
  • sehr lange Batterielebensdauer – sehr energiesparend
  • programmierbare Tasten für noch mehr Ergonomie und Effizienz beim Arbeiten (Shortcuts)
  • qualitativ hochwertig verarbeitet

Nachteile

  • am Anfang ist eine gewisse Eingewöhnungszeit nötig (Bedienung der Trackballs)
  • teilweise zu ungenaue Cursor-Positionierung
  • nur für Rechtshänder

Lieferumfang und Systemvoraussetzungen

Im Lieferumfang enthalten sind:

  • Logitech M570 Wireless Trackball
  • Logitech® Unifying-Empfänger
  • 1 Batterie vom Typ AA
  • Bedienungsanleitung

Die Systemvoraussetzungen:

Windows

  • Windows XP oder höher
  • USB-Anschluss
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Software

Mac

  • Mac OS X 10.5 oder höher
  • USB-Anschluss
  • Internetverbindung zum Herunterladen der Software

Auch auf der Herstellerseite findest Du Informationen zur Trackball Maus.

Fazit zur Logitech M570 Wireless Trackball

Wer schon unter Schmerzen leidet, die durch die Verwendung einer herkömmlichen Computermaus ausgelöst wurden, sollte die Logitech M570 Wireless Trackball als mögliche ergonomische Mausalternative in Betracht ziehen. Aber nicht erst dann, wenn es schon zu spät ist. Die Maus ist ergonomisch sinnvoll gestaltet und sehr angenehm in der Bedienung. Sie eignet sich nicht nur für feste, sondern vor allem auch für mobile Arbeitsplätze.

Ein Manko, sie ist durch ihr Design leider nur für Rechtshänder geeignet. Als Linkshänder gibt es aber durchaus Trackball-Alternativen – z.B. die Logitech Marble Trackball Maus*.

Logitech M570 Wireless Trackball

ab 68,81 €
8.8

Ergonomie

9.0/10

Funktionen

8.5/10

Verarbeitung

8.5/10

Preis-Leistung

9.0/10

Stärken

  • Trackball macht Bewegung der Maus überflüssig
  • funktioniert überall und auf jeder Oberfläche
  • funktioniert drahtlos
  • energiesparend
  • fünf programmierbare Tasten

Schwächen

  • Eingewöhnungszeit erforderlich
  • nur für Rechtshänder
Stefan
Über Stefan 52 Artikel
Mein Name ist Stefan, ich habe Maschinenbau studiert und eine Weiterbildung zum Gesundheitsmanager absolviert. Gesundheit allgemein und speziell das Thema Ergonomie interessieren mich seit eh und je. Mit dieser Website möchte ich meinen Teil zu einer besseren, gesünderen Arbeitswelt beitragen.