Penclic Mouse R2 im Test – Stiftmaus

Auf den ersten Blick ist die Penclic Mouse R2 ein sehr ungewöhnliches Eingabegerät. Doch die schwedischen Entwickler haben sich dabei einiges überlegt. Die Funktion einer Maus ist dieselbe, die Art der Verwendung jedoch eine andere.

Ich habe die Stiftmaus getestet und möchte meine Erfahrung mit dir teilen. Außerdem gebe ich Tipps, wie man auch trotz der Kritik mit ihr bestens zurecht kommt.

Penclic Mouse R2 - Stiftmaus im Test
Die Stiftmaus Penclic Mouse R2 im Test.

Hinweis: Seit einiger Zeit wird die Penclic Maus* in jeglichen Shops und auch auf der eigenen Website des Herstellers als nicht mehr lieferbar gelistet – sowohl die R2 als auch die neuere R3. Ich gehe davon aus, dass die Stiftmaus nicht mehr produziert werden wird. Schade!

Auf die Schnelle – Alles Wichtige zur Penclic Mouse R2

Vorteile

  • Natürliche Handhaltung
    Durch den speziellen Stiftgriff bei der Penclic Mouse R2 wird die Hand in eine natürliche Haltung „gezwungen“. Dies stellt sich auf Dauer als sehr angenehm heraus.
  • Entlastung für Arm, Schulter und Nacken
    Die Wege während der Bewegung der Penclic Mouse sind im Vergleich zu einer gewöhnlichen Computermaus geringer. Dadurch werden der Arm und vor allem die oberen Partien weniger belastet.
  • Gewohnte Schreibgesten dienen der Bewegung des Mauszeigers
    Wenn du das Schreiben mit Kulli o. Ä. magst, wirst du dich auch schnell mit der Penclic Mouse R2 anfreunden. Denn die Bedienung ist der typischen Schreibgesten sehr ähnlich.
  • Effizientes Arbeiten möglich
    5 Tasten plus das Scrollrad gewährleisten eine effiziente Arbeitsweise.

Nachteile

  • Die oberen Tasten sind schwierig zu klicken
    Beide oberen Tasten sind etwas umständlich und schwieriger zu klicken. Entweder muss man die Penclic Mouse etwas anders halten (Daumen) oder es muss der Finger stark gekrümmt werden (Zeigefinger).
  • Scrollrad ist schwierig zu bedienen
    Auch das Scrollrad hat Nachteile in der Bedienung. Es ist relativ klein und ungünstig gelegen. Man muss immer wieder die typische Schreibhaltung verlassen, um das Scrollrad bedienen zu können.
  • Wechsel zwischen Tastatur und Stiftmaus bedarf Übung
    Wie viele andere ergonomischen Mäuse, ist auch für die Penclic eine gewisse Eingewöhnungszeit vonnöten. Aber auch nach längerer Zeit kann es passieren, dass die Stiftmaus beim Umgreifen von Tastatur zur Maus aus Versehen umgeworfen wird.

Produktdaten

Stiftmaus – Penclic Mouse R2, einzeln und zweimal mit Maushand
Ich mag die Bedienung der Stiftmaus, auch wenn es etwas Übung oder Gewöhnung abverlangt – Die Penclic Mouse R2.
ab -- € inkl. gesetzl. MwSt.
Weitere Onlineshops
  • Die Penclic Mouse R2 wird aktuell leider nicht von weiteren Shops gelistet.

Hinweis: Die R2 ist nur noch selten im Angebot. Stattdessen findest du nun die aktuelle Version, die Penclic Mouse R3 im Angebot.

Zur aktuellen Stiftmaus

Penclic Mouse R2 – Der ausführliche Test

Ergonomie

Die Penclic R2 verbindet die technische Raffinesse der ergonomischen Maus mit der gewohnten Haltung eines Stifts. Um sie zu bedienen, werden ausschließlich die Finger bewegt. Man muss sich dies vorstellen, wie wenn man etwas schreiben würde. Hand und Arm bleiben dabei ruhig und flach liegen. Es werden hierdurch wesentlich weniger Belastungen hervorgerufen. So soll vor allem präventiv vor dem RSI-Syndrom geschützt werden.

Für Daumen und Zeigefinger sind extra Mulden im Stift vorgesehen. So liegt dieser noch besser in der Hand. Der Zeigefinger liegt direkt auf der Taste „Linksklick“. Darüber befindet sich jene für den „Rechtsklick.

Penclic Mouse R2 - Wird gehalten wie ein Stift
Wird gehalten wie ein Stift, Vertiefungen für Daumen und Zeigefinger vorhanden

Auch wenn man anfangs eine Weile braucht, um sich an die ungewohnte Schreibhaltung zu gewöhnen, stellt sich dies Haltung doch als sehr angenehm heraus.

Das unten befindliche Kugelgelenk lässt sich entsprechend im Winkel verstellen. Hierdurch kann die individuell optimale „Schreibhaltung“ eingenommen werden. Diese ist wichtig, da nur so eine horizontale Schreibgeste eine ebenso horizontale Mauszeigerbewegung auf dem ergonomischen Bildschirm garantiert.

Penclic Mouse R2 - Richtige Winkeleinstellung über ein Kugelgelenk
Richtige Winkeleinstellung über ein Kugelgelenk

Die zwei Tasten für den Daumen sind etwas umständlich und schwieriger zu erreichen. Man muss die Penclic Mouse R2 dafür so halten, dass man genügend Gegenkraft aufbringen kann, um die Tasten klicken zu können. Ähnlich ist es bei der oberen Taste für den Zeigefinger. Wobei hier ein anderes Problem auftritt: man muss, um diese zu klicken, den Finger sehr stark krümmen.

Penclic Mouse R2 - Zeigefinger beim Klicken der oberen Tasten
Zeigefinger beim Klicken der oberen Tasten

Ein weiterer Kritikpunkt ist das Scrollrad. Dieses ist relativ klein und liegt außerdem ungünstig. Geht man davon aus, dass man die Stiftmaus wie einen ergonomischen Stift halten soll, so muss man diese Haltung immer wieder verlassen, wenn man scrollen möchte.

Tipp: Natürlich muss dies jeder selber testen, wie man am besten mit der Maus zurecht kommt. Ich jedoch, habe gemerkt, dass das Scrollen am besten mit dem Mittelfinger funktioniert. Diesen lege ich auch ständig neben, vor oder auf dem Scrollrad ab. Hierdurch hat man sogar noch eine besser Kontrolle über den Stift. Die Präzision erhöht sich und man klickt wirklich dorthin, wo man möchte.

Der Nachteil ist jedoch, dass sich die Ergonomie etwas verschlechtert. Der Klickfinger wird mehr gebeugt.

Penclic Mouse R2 - Tipp für die einfachere Bedienung des Scrollrades
Tipp für die einfachere Bedienung des Scrollrades

Funktionen der Penclic Mouse R2

In dem kleinen Stift steckt eine Menge an nützlichen Funktionen. So bietet die Penclic R2 beispielsweise 5 Funktionstasten. Wer möchte, kann diese über einen Treiber sogar individuell belegen.

Wie schon erwähnt, funktioniert die Maus wireless, also drahtlos. Ein sehr kleiner USB-Receiver wird mit dem Laptop, Mac oder PC verbunden und schon kann losgelegt werden – Plug & Play. Der Stift selbst wird mit einem AAA-Akku betrieben. Vom Hersteller wird angegeben, dass man diesen bei einer täglichen Nutzung erst nach einem Monat wieder aufladen müsse. Ich kann das plus/ minus wenige Tage bestätigen. Dafür, dass der Akku so lange hält, ist auch der Energiesparmodus verantwortlich. Wird die Maus 10 min nicht verwendet, geht sie in den Ruhezustand.

Der Klasse-1 Laser hat eine Auflösung von 800-2400 DPI (800-1200-1600-2400). Praktisch ist, dass er auf fast allen Oberflächen funktioniert. Sogar auf Textilien.

Geht der Akku zuneige, so zeigt dies eine blinkende rote LED im Gehäuse an. Dann kann der Stift über das mitgelieferte Kabel aufgeladen werden. Eine grüne LED zeigt den Aufladevorgang (blinkt). Leuchtet diese konstant, so ist der Akku voll.

Penclic Mouse R2 - Stiftmaus und Zubehör
Stiftmaus und Zubehör – USB-Receiver, automatisch aufrollendes Ladekabel, praktische Tasche für den mobilen Einsatz

Fazit – Selbst testen und entscheiden!

Die Penclic Mouse R2* hat durchaus ihre Berechtigung auf dem Markt der ergonomischen Computermäuse. Wer schon Beschwerden im Schulter- und Nackenbereich hat, für den könnte das außergewöhnliche Arbeitsgerät für Besserung sorgen. Vor allem deshalb, weil die Bedienung nicht mehr durch die Hand und den Arm, sondern durch die Finger ausgeübt wird. Weniger Bewegung führt zu geringeren Belastungen.

Wenn man sich auf den Eingabestift einlässt, hat man mit diesem Modell womöglich seinen Favoriten gefunden. Mit den Kritikpunkten in Sachen Ergonomie kann man leben. Drehen sich diese doch überwiegend um die Funktionstasten. Nicht jeder wird diese auch benützen.

Die günstigen Stiftmäuse auf dem Markt kann ich nicht empfehlen. Es ist schwierig, zur R2 eine geeignete, gleichwertige Alternative zu finden. Wie wär´s mit einem Trackball? Z. B. die Logitech MX Ergo (Test) – eine meiner liebsten ergonomischen Mäuse.

Weitere Varianten der Penclic Mouse

Mittlerweile hat der schwedische Hersteller Penclic weitere Varianten der Stiftmouse auf den Markt gebracht.

  • Penclic B2* (Verbindung über Bluetooth)
  • Penclic R3* (aktualisierte Version – ähnlich wie die R2, nur mit 3 Funktionstasten und integriertem Scrollrad direkt im Stiftgehäuse)
  • Penclic D3* (kabelgebunden)
  • Penclic B3* (weiße Version, Verbindung ebenfalls über Bluetooth)
Stefan Profilbild

Über den Autor

Stefan ist Gründer des Blogs, Ergonomie-Experte mit 10+ Jahren Erfahrung und verbringt seine freie Zeit am liebsten in der Natur – stets in Begleitung seiner Labrador-Hündin.

Als Ingenieur hat er mehrere Jahre im Großraumbüro gearbeitet. Dort musste er schon mit jungen Jahren feststellen, wie belastend ein schlecht optimierter Schreibtischarbeitsplatz sein kann. Grund für ihn, sich zum Gesundheitsmanager weiterzubilden und auf das Thema Ergonomie zu spezialisieren.

Hier teilt er sein Wissen in zahlreichen Fachartikeln, Ratgebern und Testberichten. Sein Ziel: Dir zu helfen, deinen Arbeitsplatz selbstständig an die eigenen Bedürfnisse anzupassen – ob im Büro oder Homeoffice.

Hinweis zu den Links mit Sternchen (*)

Meine ausführlichen Beiträge und Testberichte sind mit gemacht. Wenn du dich für ein Produkt interessierst und mich unterstützen möchtest, dann nutze gerne die oben aufgeführten Affiliate-Links. Kommt so ein Kauf zustande, bekomme ich eine kleine Provision. Der Preis aber bleibt derselbe.

Vielen Dank für deine Unterstützung,
Stefan

Schreibe einen Kommentar