Interstuhl PURE is3 – Testbericht

Interstuhl PURE is3 im Test – Bürostuhl und Schreibtisch
Interstuhl PURE is3 im ausführlichen Test

Mal vorneweg: Sitzen kann auch Spaß machen! Der Interstuhl PURE is3 beweist dies auf seine eigene, sehr dynamische Art und Weise. Ein wirklich besonderer ergonomischer Schreibtischstuhl.

Aber wo unterscheidet er sich zu anderen, wo liegen seine Stärken und wo sehe ich, trotz meiner großen Begeisterung, eine kleine Schwäche? Im Testbericht zeige ich Dir alles, was Du über den PURE wissen musst. Viel Spaß beim Lesen – und später womöglich beim Wippen!

ab 628 € inkl. 19% gesetzl. MwSt.
Interstuhl Onlineshop

Im neuen Interstuhl-Shop findest Du alle drei Varianten des PURE – jeweils in unterschiedlichen Ausführungen.

Produktmerkmale

Sitzen neu gedacht – die Einfachheit des PURE is3

Wie startet man bestenfalls in einen neuen Testbericht? Ganz einfach und getreu dem Motto des Interstuhl PURE is3 „Nehmen Sie Platz: Ready. Sit. Go!“. Denn das kann hier wörtlich genommen werden.

Nach der Bestellung wird man von der Spedition telefonisch kontaktiert, um den Liefertermin abzuklären. Die Lieferung des schon vollständig aufgebauten Stuhls erfolgt bis hinter die erste Haustüre. Und das reicht vollkommen aus. Denn der PURE ist leicht, handlich und lässt sich auch alleine ohne Probleme zwei Stockwerke nach oben tragen (wie in meinem Fall). Im Home-Office aufgestellt, muss nur noch der Transportschutz entfernt werden. Und zack, schon ist der neue Bürostuhl einsatzbereit – schnell und stressfrei.

Der Interstuhl PURE is3 (PU213) ist ein ergonomischer Bürostuhl, der auf das Wesentlichste reduziert ist. Sein Design ist klar und leicht und wirkt wahrscheinlich gerade deshalb auch so stylisch.

Der schwäbische Hersteller gibt an, das Thema Sitzen ganz neu gedacht zu haben. Die Idee war, ein Stuhl zu entwickeln, der intuitiv bedienbar ist, sich seinem Nutzer anpasst und vor allem aktives, also dynamisches Sitzen ermöglicht. Was sich im Vergleich zu anderen Modellen erstmal nicht spektakulär anders anhört, ist es aber, wenn man genauer hinschaut.

Das Besondere des PURE ist seine Einfachheit. Durch den Einsatz innovativer Materialien kann komplett auf komplizierte Einstellmöglichkeiten verzichtet werden. Draufsitzen, Höhe einstellen und optimal sitzen – ganz ohne Ergonomie-Einweisung. Damit zählt der Drehstuhl zu einem der nutzerfreundlichsten Modelle, die ich bisher testen konnte.

Ausstattung

Von der Rückenlehne bis zu den Rollen, von oben bis unten, der Interstuhl PURE is3 ist durchweg mit hochwertigen Materialien ausgerüstet. Und das ist spürbar und auch für Laien ersichtlich. An keiner Stelle des Stuhls sind Fertigungsrückstände oder schlecht verarbeitete Verbindungen zu finden. Alle Komponenten sind passend aufeinander abgestimmt und wirken konstruktiv sehr gut durchdacht.

Der Sitz oder auch Smart Seat

Eine der wichtigsten Komponenten eines Bürostuhls ist die, auf der ich sitze: der Sitz. Beim PURE wird dieser auch als Smart Seat bezeichnet. Seine Intelligenz rührt aus der Smart-Spring-Technologie, auf die ich weiter unten noch genauer eingehen möchte. Jedenfalls ermöglicht der Sitz eine Bewegung in allen drei Dimensionen.

Das Sitzpolster hat eine angenehme Härte und ist mit 38 mm ausreichend dick dimensioniert. Die Sitzbreite von ca. 51,5 cm sowie die Sitztiefe von ca. 42 cm bieten genügend Platz für eine breite Gruppe unterschiedlicher Menschen. Die Oberfläche des Sitzes ist anatomisch geformt und mit einem atmungsaktiven und strapazierbaren Gewebe aus Polyester überzogen. Dessen Struktur ist leicht genoppt und fühlt sich sehr wertig an. Die vordere Lippe ist leicht nach unten abgerundet.  

Interstuhl PURE is3 – Smart Seat, Sitzpolster
Smart Seat, Sitzpolster

Beim Sitzen werden das Gesäß und die Oberschenkel insgesamt sehr gut gestützt. Sitze ich richtig, so habe ich ca. drei Fingerbreit Platz in der Kniekehle (ich bin 1,78 m groß). Somit ist gewährleistet, dass es zu keinem Blutstau durch abgedrückte Gefäße kommen kann. Außerdem wird die Beweglichkeit der Beine gefördert.

Der Drehwiderstand des Sitzes ist optimal gestaltet – leichtgängig, aber nicht zu leicht.

Wie oben schon erwähnt, glänzt der Interstuhl PURE is3 mit seiner Einfachheit. Lediglich zwei Einstellmöglichkeiten sind vorhanden. Hierfür befinden sich direkt unten am Sitz jeweils links und rechts die entsprechenden Hebel. Beide sind von außen relativ einfach zu greifen und können intuitiv, also blind gefunden und bedient werden.

Interstuhl PURE is3 – Hebel unter der Sitzschale
Hebel für die Arretierung der Feder unter der Sitzschale

Der linke Hebel ist für die Arretierung der Smart Spring. Wird er nach innen geschoben, rastet die Feststellung hörbar ein. Hierfür ist ein leichter Kraftaufwand notwendig. In die andere Richtung wird die Arretierung entsprechend gelöst. Wer jedoch wirklich aktiv sitzen möchte, verzichtet auf die Feststellung komplett – da das Wippen so Spaß macht, fällt dieser Verzicht aber nicht wirklich schwer.

Auf der rechten Seite unter dem Smart Seat befindet sich der Hebel für die Höhenverstellung. Hierüber kann die Sitzhöhe von ca. 47 cm bis 57 cm relativ leicht und feinfühlig eingestellt werden. Wer sich gerne mit Schwung auf den Bürostuhl fallen lässt, braucht keine Bedenken zu haben. Denn auch in der untersten Sitzhöhe ist noch eine dämpfende Funktion der Gasdruckfeder zu spüren.

Rückenlehne

Die Rückenlehne des Interstuhl PURE is3 ist in zwei Varianten erhältlich: Als Netzbespannung oder als gepolsterter Stoffrücken. Meine Active-Edition ist mit einem weitmaschigen Netzgewebe ausgestattet. Dadurch erhält man einen schönen Einblick auf die innere Struktur der Rückenlehne sowie auf die Smart Spring. Einer der Gründe, weshalb ich den Schreibtischstuhl so stylisch finde.

Interstuhl PURE is3 – Gewebe des Netzrückens
Gewebe des Netzrückens

Das Netzgewebe ist flexibel und anatomisch so gespannt, dass es der kompletten Rückenpartie eine sehr gute Unterstützung bietet. Und dies, obwohl auf eine separate Lordosenstütze verzichtet wurde.

Die Flexibilität der Rückenlehne garantiert eine geniale Beweglichkeit des kompletten Oberkörpers. Aber wie gesagt, hierauf gehe ich weiter unten genauer ein.

Durch das luftige Gewebe entsteht ein angenehmes Rückenklima. So kann es zu keinem Temperaturstau kommen, was vor allem an sehr heißen Tagen von Vorteil ist.

Armlehnen

Interstuhl PURE is3 – Starre T-Armlehnen
Starre T-Armlehnen

Der PURE ist mit starren T-Armlehnen ausgestattet. Beide sind aus einem Guss gefertigt und nach hinten abgeschnitten. Hierdurch passen sie sehr gut in das ästhetische Gesamtkonzept des Bürostuhls.

Auf der Oberfläche befindet sich jeweils eine leicht profilierte Gummiauflage. Alle Ecken und Kanten sind abgerundet. Die Form ist geometrisch wohl durchdacht. Der Griff nach den Armlehnen fühlt sich sehr angenehm an.

Interstuhl PURE is3 – T-Armlehne rechts
T-Armlehne rechts, mit gummierter Gummiauflage

Die starren Armlehnen unterstreichen das Konzept der Einfachheit. Und deren feste Position passt gewiss für eine Vielzahl unterschiedlicher Menschen. Ich persönlich würde mir hier jedoch ein bisschen mehr Flexibilität in Form von individuellen Einstellmöglichkeiten wünschen.

Für das Sitzen und speziell für das aktive Wippen sind die Armlehnen für meine Körpermaße wirklich optimal positioniert. Die Auflagefläche ist breit genug und durch die abgeschrägten Kanten vorne hat man immer das Gefühl, alles im Griff zu haben. So macht die dreidimensionale Bewegung des kompletten Oberkörpers samt Rumpf wirklich sehr viel Spaß.

Nicht ganz optimal hingegen ist die Position der Armlehnen beim Tippen. Bei meiner Microsoft Surface Ergonomic Keyboard beispielsweise sollten die Lehnen weiter nach innen bewegt oder gar im Winkel nach innen gedreht werden können. Eine ergonomisch bessere Schreibhaltung erreiche ich hier mit der geteilten R-Go Split Tastatur, da ich den Abstand der Tastaturhälften zueinander beeinflussen kann. So entsteht eine bessere Auflagefläche für meine Unterarme.

Das Tolle: Interstuhl bietet ein Upgrade an. Wer ähnliche Probleme haben sollte, kann sich einfach an den Service wenden. So lassen sich die starren Lehnen durch 3D-Armlehnen austauschen. Diese sind breiten-, tiefen- und höhenverstellbar und mit einer weichen Auflage ausgestattet.

Fußkreuz und Rollen

Interstuhl PURE is3 – Fußkreuz
Schmales Fußkreuz

Relativ unspektakulär, aber dennoch eine Erwähnung wert: das Fußkreuz. Bei den unterschiedlichen Varianten des PURE kann man zwischen schwarzem und weißem Kunststoff wählen. Das schlanke Design passt sehr gut in Verbindung zu den anderen Komponenten.

Die „sportliche Bereifung“ (laut Interstuhl) besteht aus fünf lastabhängig gebremsten Universalrollen. Der Bürostuhl lässt sich also nur rollen, wenn man auf ihm sitzt. Hierdurch wird das Unfallrisiko minimiert. Der Rollwiderstand ist optimal ausgelegt – beim Sitzen am Schreibtisch rollt man nicht ständig weg, aber wenn man sich mal zu einem Regal o. Ä. bewegen möchte, ist dies relativ einfach möglich. Die Rollen haben in der Mitte ein Loch, was ihren sportlichen Charakter besonders unterstreicht.

Interstuhl PURE is3 – Universalrollen
Universalrollen

Fußkreuz und Rollen verleihen dem PURE eine sehr hohe Stand- und Kippsicherheit. Trotz der extremen Bewegungsfreiheit ist es kaum möglich, den Stuhl zum Kippen zu bringen. Auch nicht mit ruckartigen Bewegungen.

Smart-Spring-Technologie

Kommen wir also zur wirklich extrem genialen Beweglichkeit des Interstuhl PURE is3. Hierfür verantwortlich ist das zentrale Element, die sogenannte Smart Spring. Diese Feder verläuft in einem Schwung entlang der Rückenlehne bis hinunter zur Stahlsäule. Dort fungiert sie darüber hinaus auch als Auflage für den Sitz.

Interstuhl PURE is3 – Smart Spring
Die geschwungene und sehr stylische Smart Spring

Die Smart Spring ist einerseits optisch ein Highlight und andererseits designtechnisch eine Meisterleistung der Ingenieurskunst. Denn ihre konstruktive Form und die spezielle Materialzusammensetzung, eine Polyamid-Glasfaser-Verbindung, ermöglicht einen voll ergonomischen Bürostuhl ohne komplizierte Einstellungen.

Beim PURE wurde auf eine klassische Synchronmechanik verzichtet. Und dennoch ist die Bewegungsfreiheit größer als bei den meisten vergleichbaren Bürodrehstühlen auf dem Markt.

Wer auf dem PURE sitzt, sitzt eigentlich nie still. Das System verleitet einen regelrecht zu mehr Bewegung. Und in jeder Haltung hat man stets das Gefühl, voll gestützt zu sein – ist sie noch so ungewohnt. Ein Beispiel: Die flexible Rückenlehne ist nicht nur um bis zu 38° nach hinten beweglich. Sie lässt sich auch im oberen Rücken einseitig um bis zu 22° seitlich nach hinten bewegen.

Aber nicht nur die Rückenlehne, auch der Sitz ist dynamisch. Dieser ermöglicht einerseits eine Kippbewegung nach vorn um bis zu 12°. Andererseits ist er auch seitlich in einem Winkelbereich von bis zu 26° neigbar. Hier ist die Federkraft aber deutlich höher ausgelegt.

Diese hohe Flexibilität erlaubt sehr dynamische und fließende Wippbewegungen beim Sitzen. Und das macht nicht nur sehr viel Spaß und ist förderlich für die Rückengesundheit, es verleiht einem auch einen größeren Bewegungsradius am Arbeitsplatz. Zwar sollten bestenfalls alle wichtigen Arbeits- und Hilfsmittel in direkt erreichbarer Nähe auf dem Schreibtisch platziert sein, für manche Dinge muss ich mich aber auch mal weiter strecken. Und hier hilft es ungemein, wenn das gesamte System des Bürostuhls meinen Bewegungen folgt.

Übrigens, auch die Smart Spring passt sich individuell an seine Nutzer an. Eine Gewichtsregulierung ist nicht notwendig. Und so kann der Stuhl auch problemlos von mehreren Menschen genutzt werden.

Mehrere Stil-Varianten erhältlich

Der Interstuhl PURE is3 ist in drei verschiedenen Ausführungen erhältlich. Dabei sind die Funktionsmerkmale immer dieselben. Nur die Art der Rückenlehne sowie die Farbkombination unterscheidet sich.

VarianteActive EditionInterior EditionFashion Edition
RückenlehneNetzrückenStoffrückenStoffrücken
FarbkombinationenUnterschiedliche Farben des Netzrückens und SitzbezugsEinheitliche Farben des Stoffrückens und SitzbezugsEinheitliche und unterschiedliche Farben des Polsterrückens und Sitzbezugs
Farbe der Stuhlkomponentenschwarzweißschwarz
schwarz/ weiß
weiß/ schwarz
weiß
ZielgruppeMenschen, die Wert auf eine aktive und gesunde Lebensweise legen.Menschen, die Wert auf ein klares Designkonzept ihres Arbeitsplatzes legen.Menschen, die Wert auf einen eigenen Style legen und ausgefallenes Design mögen.

Vor- und Nachteile des Interstuhl PURE

Vorteile

  • Wird vollkommen montiert geliefert
  • Sehr stylisches Design – klar und leicht
  • Mehrere Varianten erhältlich – für jedes Home-Office das passende Modell
  • Sofort einsatzbereit und intuitiv bedienbar – außer der Sitzhöhe müssen keine aufwändigen Einstellungen vorgenommen werden
  • Optimal geeignet für Desksharing-Arbeitsplätze, also solche, die von mehreren Beschäftigten genutzt werden
  • Smart-Spring-Technologie (keine komplizierte Synchronmechanik) verleitet intuitiv zu mehr Dynamik beim Sitzen
  • Extreme dreidimensionale Beweglichkeit des Oberkörpers möglich
  • Bewegungsvielfalt getestet und belegt vom Labor für Biomechanik der ETH-Zürich
  • (Sitzen) Wippen macht sehr viel Spaß
  • Extrem gute Stand- und Kippsicherheit
  • Auszeichnung mit dem Ergonomie-Siegel: TÜV „Ergonomiegeprüft, Schadstoffgeprüft“
  • Beim Auspacken und Aufstellen sind keine unangenehmen Ausdünstungen zu bemerken
  • Nachhaltige Produktion: Es werden 30% recycelte Rohstoffe für die Herstellung des Stuhls verwendet; Wiederverwertung von 98% der verwendeten Materialien möglich; Auszeichnung mit dem Blauen Engel
  • Soziales Engagement: Zusammenarbeit mit Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • Made in Germany (Messstetten-Tieringen/ Schwäbische Alb)
  • 10 Jahre Herstellergarantie – Einsatz hochwertiger Materialien, qualitativ hochwertige Fertigung und Montage

Nachteile

  • Starre T-Armlehnen – keine individuelle Einstellmöglichkeit gegeben, wodurch die Armablage womöglich nicht immer ergonomisch sinnvoll eingesetzt werden kann ➔ Interstuhl bietet ein Upgrade auf 3D-Armlehnen an
  • Armlehnen sind gefühlt zu weit vorne positioniert – man sitzt weiter vom Schreibtisch weg, wenn man die Armlehnen als verlängerte Tischoberfläche nutzt

Fazit – aktives, ergonomisches Sitzen macht Spaß!

Drei Buchstaben: Wow! Damit wäre das Fazit eigentlich auch schon geklärt. Aber ich möchte dennoch ein paar Worte mehr dazu schreiben. Der Interstuhl PURE is3* ist ein außergewöhnlicher Bürostuhl. Seine zentrale Smart Spring ermöglicht eine geniale Dynamik im Sitzen. Sich auf dem Stuhl nicht zu bewegen ist fast nicht möglich. Man wird zum Wippen animiert. Und das ist auch gut so! Denn nicht nur die Möglichkeit, besonders auch die Art der Bewegungsfreiheit trägt spürbar zu einer gesünderen Arbeitshaltung bei.

Vor allem seine Einfachheit macht den PURE zu einem der besten ergonomischen Bürostühle für das Home-Office. Komplizierte Einstellungen sind überflüssig. Sitzhöhe anpassen und fertig – Ready. Sit. Go! Und das beste: Ich kann mir sicher sein, richtig zu sitzen. Der Stuhl passt sich an mich an.

Interstuhl ist es gelungen, einen Schreibtischstuhl zu entwickeln, durch den das Sitzen endlich wieder Spaß machen kann. Von mir eine klare Empfehlung für alle, die mehr Bewegung in den Arbeitsalltag bringen möchten, die etwas Gutes für sich und ihre Gesundheit tun wollen.

Stefan
Über Stefan 62 Artikel
Mein Name ist Stefan, ich habe Maschinenbau studiert und eine Weiterbildung zum Gesundheitsmanager absolviert. Gesundheit allgemein und speziell das Thema Ergonomie interessieren mich seit eh und je. Mit dieser Website möchte ich meinen Teil zu einer besseren, gesünderen Arbeitswelt beitragen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*