Perixx PERIBOARD-512 – Test

Perixx PERIBOARD-512 Testbericht
Perixx PERIBOARD-512 im Test

Die Perixx PERIBOARD-512 ist eine Tastatur mit dem üblichen ergonomischen, geteilten Tastaturlayout. Das günstige Angebot ist vor allem für diejenigen interessant, die womöglich schon gesundheitliche Beschwerden haben oder diesen vorbeugen möchten und eine ergonomische Tastatur kaufen wollen.

Hier findest du alles, was Du über die Tastatur wissen musst, ihre Funktionen, die Vor- und Nachteile sowie ein resultierendes Fazit.

ab 34,99 € Amazon Prime inkl. 16% gesetzl. MwSt.

Oder nutze den Preisvergleich bei unserem Partner idealo…

zum Preisvergleich

Produktmerkmale der Perixx PERIBOARD-512

Ergonomisches Design

Die Perixx PERIBOARD-512 besitzt ein um ca. 25° in der Mitte geteiltes Tastaturlayout. Hierdurch wird eine möglichst natürliche Körperhaltung beim Schreiben unterstützt. Unnötiges Drehen und Knicken der Arme und Handgelenke wird so auf ein Minimum reduziert. Die Tasten fühlen sich aufgrund ihrer Größe, Form und Anordnung sehr angenehm beim Schreiben an. Auch die Druckpunkte sind sehr gut, aber tief gestaltet.

Perixx PERIBOARD-512 - linkes Tastenfeld
Linkes Tastenfeld

Besonders nennenswert ist hier, dass es zur meist üblichen schwarzen Tastatur auch ein helles, weißes Modell zu kaufen gibt. Nach ergonomischen Anforderungen sollten nämlich alle verwendeten Tastaturen hell sein. Diese Positivdarstellung (helle Tasten und dunkle Beschriftung) wird hier eigentlich sogar vorgeschrieben. Dadurch kommt es zu weniger Blendung auf den Tasten und der übliche Blickwechsel zwischen Bildschirm (hier wird ebenfalls die Positivdarstellung empfohlen) und Tastatur führt zu geringeren Belastungen für unsere Augen. Wer sich also für eine Perixx PERIBOARD-512 entscheidet, sollte aus ergonomischer Sichtweise, wenn möglich immer die weiße Variante kaufen!

Tastaturtasten mit Positivdarstellung
Tastaturtasten (Rubberdome) mit Positivdarstellung

Die Tasten sind laserbeschriftet, wodurch sie wesentlich länger lesbar sein werden. Sie lassen sich leicht entnehmen, was wichtig für die Reinigung ist.

Zur Mitte hin hebt sich das Tastaturlayout leicht. Diese laterale Neigung verhindert, dass die Hände beim Schreiben zu sehr nach innen gedreht werden müssen.

Tastatur - Vorderansicht, Blick auf das geschwungene Tastenfeld
Vorderansicht, Blick auf das geschwungene Tastenfeld

Einen Abstrich muss man jedoch machen: Leider wurde auf einen zusätzlichen Standfuß bzw. eine Leiste zur Erhöhung vorne verzichtet. Diese Möglichkeit der Anpassung würde die natürliche Handhaltung zusätzlich unterstützen.

Auf der Unterseite befinden sich die üblichen zwei Füßchen zum Aufstellen der Tastatur. Da es zu einer Überstreckung des Handgelenks führen würde, sollten diese jedoch immer eingeklappt bleiben!

Perixx PERIBOARD-512 - Unterseite
Unterseite mit Blick auf die zwei Füßchen

Handballenauflage

Die Handballenauflage stellt eine zusätzliche Hilfe und Unterstützung dar. Sie verhindert das Abknicken der Handgelenke. Die länge der Auflage ist ausreichend und obwohl sie aus Kunststoff besteht, fühlt sie sich auch nach längeren Schreibphasen noch angenehm an.

Tastatur - integrierte Handballenauflage
Integrierte Handballenauflage

Multimediatasten und Nummernblock

Im oberen Bereich der Perixx PERIBOARD-512 sind 7 Zusatztasten. Damit kann beispielsweise die Lautstärke verändert oder mit einem Klick der Internetbrowser aufgerufen werden. Diese Kurzbefehle können die Arbeit effizienter gestalten und hierdurch vor allem unnötige Belastungen vermeiden. Ein ständiger, oft unnötiger Wechsel zwischen Tastatur und ergonomischer Maus wird damit auf ein Minimum reduziert.

Tastatur - Multimediatasten im oberen Bereich
7 Multimediatasten im oberen Bereich

Auf der rechten Seite befindet sich der Nummernblock. Dieser und auch die Tatsache, dass das Tastenfeld geteilt ist, macht die ganze Tastatur sehr breit (48,5 cm). Hierdurch muss der Mausarm weiter weg von der Körpermitte geführt werden. Wenn dies Probleme bereitet, könnte eine Kompakttastatur ohne Nummernblock die bessere Wahl sein.

Zwischen Nummernblock und Buchstabenfeld befinden sich die Pfeiltasten. Um das Gehäuse so schmal wie möglich zu halten, wurden diese anders als üblich positioniert. Die Bedienung ist deshalb etwas ungewohnt.

Tastatur - Rechtes Tastenfeld mit Nummernblock
Rechtes Tastenfeld mit Nummernblock

Vor- und Nachteile der Perixx PERIBOARD-512

Vorteile

  • geteiltes Tastaturlayout ermöglicht ein ermüdungs- und schmerzfreies Arbeiten
  • Handballenauflage schützt die Hände vor dem Abknicken
  • zusätzliche Tasten für effizienteres Arbeiten – Shortcuts
  • in Schwarz (512B) und Weiß (512W) erhältlich
  • günstige ergonomische Tastatur im Vergleich zu anderen

Nachteile

  • keine optimales ergonomisches Design (es fehlt beispielsweise die Möglichkeit der Neigung nach hinten sowie eine Wölbung des Tastaturlayouts zum Zentrum hin)
  • nimmt viel Platz auf dem Schreibtisch ein

Fazit – gute und günstige ergonomische Tastatur

Die Perixx PERIBOARD-512 ist für ihren günstigen Preis eine gute ergonomische Tastatur. Auch sie hat ein geteiltes Tastaturlayout sowie eine Handballenauflage. Hierdurch gestaltet sich das Arbeiten auch nach mehreren Stunden noch angenehm. Es entstehen weniger Ermüdungserscheinungen und die Entstehung von Schmerzen kann verhindert werden.

Die Tastatur von Perixx ist eine sehr gute Alternative zu den teureren, aber auch mit mehr Funktionen ausgestatteten Tastaturen wie die Microsoft Natural Ergonomic Keyboard 4000 oder die Sculpt Ergonomic Keyboard.

Perixx PERIBOARD-512

ab 34,99 €
8.3

Ergonomie

7.8/10

Funktionen

8.0/10

Verarbeitung

7.5/10

Preis-Leistung

10.0/10

Stärken

  • geteiltes Tastaturlayout
  • Handballenauflage
  • zusätzliche Tasten

Schwächen

  • keine Neigung nach hinten möglich

Hinweis: Meine Beiträge und ausführlichen Testberichte sind mit ♥ gemacht. Wenn Du Dich für ein Produkt interessierst und mich unterstützen möchtest, dann nutze gerne die oben aufgeführten Links mit *. Bei diesen Affiliate-Links bekomme ich eine kleine Provision für qualifizierte Käufe. Der Preis aber bleibt derselbe.

Vielen Dank für Deine Unterstützung,
Stefan