Der Begriff Bildschirmarbeitsplatz weist schon darauf hin, welches unser häufigstes Arbeitsmittel geworden ist – der Computer. Ihm wurde im Laufe der Zeit ein immer wichtigerer Stellenwert eingereicht. Betrachtet man Statistiken der Krankenkassen, so kann man einen Zusammenhang einiger Krankheitsbilder und dieser Entwicklung erkennen. Beispielsweise sind die Rückenleiden seither extrem angestiegen.

Gesundheitliche Beschwerden werden jedoch auch durch das verwendete Computerzubehör ausgelöst. Falsche Arbeitsmittel können auf Dauer krank machen. Deshalb sollte auch hier das Thema Ergonomie an erster Stelle stehen. Im Folgenden sind die wichtigsten technischen Geräte für die elektronische Datenverarbeitung aufgelistet. Über die Links gelangst Du direkt auf die jeweiligen Ratgeberseiten über ergonomisches Computerzubehör.

Ergonomisches Computerzubehör für den Bildschirmarbeitsplatz

Neben dem Computer sind zahlreiche weitere Arbeits- und Hilfsmittel notwendig, um produktiv, aber ergonomisch arbeiten zu können.

Bildschirm

BenQ - BL2201PT - ergonomischer Bildschirm
BenQ – BL2201PT – ergonomischer Bildschirm (Quelle: Amazon.de)

Ein Bildschirm ist immer noch eines der wichtigsten Arbeitsmittel, mit denen wir fast an jedem Arbeitsplatz täglich zu tun haben. Bevor Brillen oder sonstige technische Einrichtungen für Virtual Reality VR Bildschirme ablösen, werden wir noch lange mit ihnen Arbeiten.

Sie dienen zur Anzeige von graphischen Informationen. Hersteller entwickeln immer neue Technologien. Wo früher überall Röhrenbildschirme standen, stehen heute flache, meist leistungsstärkere und stromsparende LED-Bildschirme.

Bei der Anschaffung eines neuen Bildschirms sollte auch auf die Ergonomie des Produkts geachtet werden. Bildschirmgröße, Flexibilität, ein scharfes, flimmerfreies, stabiles und deutliches Bild, eine entspiegelte Oberfläche sind nur einige Aspekte, die dabei wichtig sind. Es kommt jedoch nicht nur darauf an, den richtigen Bildschirm zu kaufen, sondern ihn auch richtig aufzustellen.

Welche verschiedene Technologien es gibt, wie ein ergonomischer Bildschirm auszusehen hat und welches die besten sind, erfährst Du hier.

Ergonomische Maus

Logitech M570 Wireless Trackball
Logitech M570 Wireless Trackball (Quelle: logitech.com)

Die Maus ist neben der Tastatur das wichtigste Eingabegerät am Computer. Herkömmliche Mäuse (horizontale Mäuse) sorgen dafür, dass die Hand in eine unnatürliche Haltung gezwungen wird. Die Folge davon sind oft Schmerzen, die von den Fingern bis in den Nacken strahlen – Repetitive Strain Injury Syndrom.

Eine ergonomische Maus beugt diesen Schmerzen vor, indem sie die Hand in der möglichst natürlichen, vertikalen Haltung belässt. Die Vorteile sind, dass auch nach längerem Arbeiten keine Ermüdungserscheinungen oder gar Verletzungen auftreten.

Weitere Infos, auf was Du beim Kauf achten solltest, und welches die besten ergonomischen Mäuse sind, findest Du hier.

Ergonomische Tastatur

Auch die Tastatur hat einen großen Stellenwert, wenn es um die Gesundheit unserer Finger, Hände, Arme und Schultern geht. Fehlhaltungen, die ebenfalls durch die gezwungene, unnatürliche Haltung entstehen, führen auf die Dauer zu Schmerzen.

Eine ergonomische Tastatur besitzt oft ein ungewöhnliches Design, weshalb viele vom Kauf abgeschreckt werden. Wer sich jedoch auf eine solche einlässt, wird sie nicht mehr missen wollen. Ergonomische Tastaturen sind meist in der Mitte geteilt und sogar gewölbt. Hierdurch wird wiederum die natürliche Haltung der Hände unterstützt.

Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard
Microsoft Sculpt Ergonomic Keyboard (Quelle: microsoft.com)
Zusätzliche Infos, worauf Du bei der Anschaffung einer ergonomischen Tastatur achten solltest und welches die besten sind, findest Du hier.

Handballenauflage

Fellowes Crystals Gel Handgelenkauflage
Fellowes Crystals Gel Handgelenkauflage (Quelle: Amazon.de)

Die Handballenauflage wird vor der Tastatur oder Maus positioniert und sorgt dafür, dass die Handgelenke beim Schreiben oder Klicken nicht zu sehr abknicken. Die Auflagen gibt es als Kissen oder Pads in unterschiedlichen Formen, Füllungen und Stärken.

Beim Kauf muss immer darauf geachtet werden, welche Tastatur oder Maus man im Einsatz hat. Entsprechend danach sollte die beste Handballenauflage angeschafft werden.

Warum eine Handballenauflage nicht immer die beste Wahl ist, eine jedoch besser als keine ist und welches die besten sind, findest Du auf dieser Seite.

Konzepthalter

Dataflex ErgoDoc Plus
Dataflex ErgoDoc Plus (Quelle: Dataflex®)

Ein Konzepthalter oder auch Dokumentenhalter wird zwischen Tastatur und Bildschirm positioniert. Wer viel von Dokumenten abschreiben muss oder ständig zwischen Tastatur und Schreibarbeit hin und her wechselt, für den ist ein Konzepthalter eine Pflichtanschaffung.

Durch den ständigen Blickwechsel zwischen Bildschirm und Dokument und die sich oft einstellende Fehlhaltung beim Schreiben, weil das Dokument vor, hinter oder neben der Tastatur liegt, werden vor allem die Augen, der Nacken und die Schultern beansprucht. Hält diese Arbeitsweise über einen längeren Zeitraum an, kommt es fast immer zu Beschwerden.

Auf was Du beim Kauf eines Konzepthalters achten solltest, findest Du bei uns im Vergleich der besten Modelle.

Laptophalter

Ergo-Q 260 - Laptophalter
Ergo-Q 260 – Laptophalter (Quelle: Amazon.de)

Da wir immer mehr von Zuhause oder unterwegs arbeiten, ist der Laptop auch immer öfter unser Computer-Ersatz. Viele setzen ihren Laptop auch an stationären Büroarbeitsplätzen ein. Durch die feste Verbindung von Tastatur, Maus und Bildschirm lassen sich Fehl bzw. Zwangshaltungen bei der Arbeit nicht vermeiden.

Ein Laptophalter sorgt dafür, dass die Probleme erst gar nicht entstehen. Das Laptop wird auf ihm abgestellt und kann dadurch in Entfernung, Höhe und Winkel eingestellt werden. Mit einer externen Maus und Tastatur kann wiederum ein vollwertiger ergonomischer Arbeitsplatz eingerichtet werden.

Wie ein guter Laptophalter auszusehen hat und warum es sich lohnt, etwas mehr zu investieren, erfährst du hier.

Tablet PC und Smartphone

Wie schon oben erwähnt, werden wir in unserer Arbeit immer flexibler. Entwicklungen wie der Tablet PC und das Smartphone machen es möglich. Beides sind kleine, tragbare und flache Computer mit einem berührungsempfindlichen Bildschirm. Beim Smartphone kommt noch hinzu, dass man damit auch telefonieren kann.

Mit den kleinen technischen Hilfsmitteln können Arbeiten erledigt werden, die normalerweise einen Computer voraussetzen. Doch auch hier stellen sich Fehl- bzw. Zwangshaltungen beim Umgang mit ihnen ein.

Wer viel am Tablet schreibt, sollte sich über eine externe ergonomische Tastatur Gedanken machen.