Fußstütze - Wedo
Fußstütze – Wedo (Quelle: Amazon.de)

Wer an einem Arbeitstisch arbeitet, der nicht in der Höhe einstellbar ist, dem muss eine Fußstütze bereitgestellt werden. Dies gilt auch dann, wenn sich zwei unterschiedlich große Menschen einen Büroarbeitsplatz teilen.

Die Fußstütze sorgt für eine ergonomischere Arbeitshaltung, indem sie für in der Luft hängenden Füße eine Auflage bildet.

Bestseller im Überblick

Hier findest Du die meistverkauften Fußstützen im Überblick.

Kensington 56152 SoleSaver-Fußstütze

Kensington 56152 SoleSaver-Fußstütze*

0 out of 5 stars (0 Kundenrezensionen)

Preis: 20,98 €

Jetzt ansehen

Was ist eine Fußstütze fürs Büro und wie muss sie aussehen?

Eine Fußstütze am Schreibtisch dient zum Ablegen der Füße, wenn diese keinen direkten Kontakt mit dem Boden haben. Sie ist also eine einstellbare Erhöhung des Bodens.

Die richtige Fußstütze muss folgende Eigenschaften besitzen:

  • in der Höhe und im Winkel einstellbar
    Fußstützen müssen am besten im Sitzen und per Fuß in der Höhe und im Winkel einstellbar sein. Optimal wäre eine stufenlose Einstellung. Es ist wichtig, dass die Höhe und die Neigung unabhängig voneinander einzustellen sind.
  • ausreichend große Stellfläche
    Eine große Fläche (mind. 45 x 35cm – besser noch größer) sorgt dafür, dass die Füße vollständig auf der Füßstütze aufliegen können und ermöglicht ergonomisches, d.h. dynamisches Sitzen.
  • rutschfest
    Zum dynamischen Sitzen gehört dazu, dass man wechselnde Sitzpositionen einnimmt. Mit einer Fußstütze gelingt dies nur, wenn diese auch eine rutschfeste Oberfläche besitzt.

Die Fußstütze ist dann richtig eingestellt, wenn Ober- und Unterschenkel einen Winkel von mindestens 90° ergeben und die Füße vollständig darauf aufliegen können (das selbe Prinzip wie bei ergonomischen Bürostühlen).

Wie bei vielen ergonomischen Produkten, ist es auch bei Fußstützen sinnvoll, einen Ergonomie-Fundus anzulegen. So kann jeder mehrere austesten und die richtige für sich auswählen. Jedoch sollten Fußstützen immer eine Ausnahme bzw. eine Notlösung sein. Ein Sitzarbeitsplatz sollte immer mit einem höhenverstellbaren Tisch ausgestattet sein.

Fußstützen für Stehtische

Fußstützen an Steharbeitsplätzen haben einen ganz anderen Sinn als bei Sitzarbeitsplätzen. Ergonomisches Stehen bedeutet, dass man eine gewisse Dynamik hinein bringt. Dabei ist es sinnvoll, jeweils auf einem Bein (Standbein) zu stehen und das andere Bein (Spielbein) auf einer Fußstütze abzulegen. Diese Haltung sollte immer wieder gewechselt werden.

Muskeln werden so abwechselnd be- und entlastet, wodurch die Durchblutung gefördert wird. Dabei werden auch muskuläre Dysbalancen sowie Verspannungen vermieden.