Håg Capisco 8106 Sattelstuhl – Testbericht

Håg Capisco 8106 Sattelstuhl
Håg Capisco 8106 Sattelstuhl (Quelle: Amazon.de)

Der Håg Capisco 8106 Sattelstuhl fällt sofort durch sein spezielles Design auf. Jedoch ist er nicht nur deshalb schon lange einer der bewährtesten ergonomischen Sattelstühle.

Wer viel wert auf Bewegung am Arbeitsplatz setzt und sich und seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, ist sehr gut beraten, in die gesündeste aller Sitzpositionen zu investieren – das Sattelsitzen. Gerade deshalb empfiehlt er sich vor allem auch für Tätigkeiten, die dynamisches Arbeiten voraussetzen.

Ergonomie und Ausstattung

Ein ergonomischer Sattelstuhl muss sich an seinen Nutzer anpassen und nicht anders herum. Er muss ihn zum Bewegen animieren und soll dem Körper überall dorthin folgen, wohin er sich bewegt. So werden starre Sitzhaltungen vermieden. Durch die Bewegungen werden die Muskeln aktiviert, die Blutzirkulation angeregt und der Stoffwechsel gesteigert.

Der Hag Capisco 8106 Sattelstuhl bringt alle Vorzüge mit, die man sich beim Sitzen wünschen kann. Verspannungen oder Rückenschmerzen gehören der Vergangenheit an.

Capisco 8106 Sattelstuhl Fame 60999 schwarz / BB

Capisco 8106 Sattelstuhl Fame 60999 schwarz / BB*

5.0 out of 5 stars (5 Kundenrezensionen)

Preis: 1.055,00 €

Jetzt ansehen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Bürostühlen, fällt die Sitzhöhe bei einem Sattelstuhl etwas höher aus. Beim Capisco kann diese zwischen 48,5-66 cm stufenlos eingestellt werden. Anhand der richtigen Sitzposition sollte die entsprechend optimale Schreibtischhöhe angepasst werden – genauere Infos: Ergonomischer Schreibtisch.

Der Stuhl lässt sich nicht nur in der Höhe, sondern der Sattelsitz auch in der Tiefe verstellen. Dies geschieht einfach mit einem Hebel auf der linken Seite unter dem Sitz. So kann die Sitzfläche vergrößert bzw. verringert und auf die Anforderungen des Nutzers angepasst werden.

Håg Capisco 8106 - Sitzposition nach hinten
Håg Capisco 8106 – Sitzposition nach hinten (Quelle: Amazon.de)

Die ergonomische und im Design auffällige Rückenlehne lässt sich über einen Druckknopf in der Höhe verstellen. Zusätzlich lässt sich die Rückenlehne durch die Balanced Movement Mechanik™ stufenlos in der Neigung verstellen. Die spezielle Form des Sattelsitzes ermöglicht dem Nutzer nach vorne gerichtet, sondern auch seitlich und nach hinten gerichtet zu sitzen. So hat er die Möglichkeit, ganz unterschiedliche Sitzpositionen einzunehmen und die Balanced Movement Mechanik™ in unterschiedliche Richtungen nutzen zu können. Der Vorteil der dem Körper folgenden Rückenlehne ist, dass nicht nur einzelne, sondern gleich mehrere Muskelpartien angesprochen werden.

Mit einem Handrad kann die Federkraft der Wippmechanik auf das Körpergewicht des Nutzers angepasst werden. Je nach Bedarf kann die Rückenlehne in jeder beliebigen Position arretiert werden.

Fehlende Armlehnen werden durch die Form der Rückenlehne wett gemacht. Diese ist nämlich so gestaltet, dass auch die Arme darauf entspannt aufgelegt werden können. Leider sind die Auflageflächen jedoch nur in Verbindung mit der ganzen Rückenlehne in der Höhe einstellbar.

Der Håg Capisco 8106 ist in mehreren Farbvarianten und mit unterschiedlichen Oberflächenmaterialen erhältlich.

Fazit – der Hag Capisco 8106 animiert zu mehr Bewegung

Wer einmal gegen rechnet, was er mit einem billigen und nicht ergonomischen Arbeitsstuhl alles anrichten kann, ist mit dem höherpreisigen Sattelstuhl Håg Capisco 8106* sehr gut beraten. Die Gesundheit zu erhalten ist immer günstiger, als eine Krankheit zu behandeln.

Der ergonomische Sattelstuhl glänzt mit seinem patentierten und außergewöhnlichen Design. Ergonomie kommt bei ihm an allererster Stelle. Vor allem die Möglichkeit, verschiedene Sitzpositionen einnehmen zu können und ständig beweglich zu sein, überzeugen beim Håg Capisco 8106. Der Stuhl animiert geradezu, sich auch während des Sitzens mehr zu bewegen.

Das wirklich einzige Manko sind die fehlenden, höhenverstellbaren Armlehnen.

Die Firma Håg legt bei all ihren angebotenen Produkte viel Wert auf die Umweltverträglichkeit und ist diesbezüglich auch schon des Öfteren ausgezeichnet worden. Dementsprechend gibt sie auch 10 Jahre Garantie auf alle Teile. Die Gasfeder wird sogar mit einer lebenslangen Garantie ausgeliefert. Ein wichtiger Schritt im Kampf gegen unsere Wegwerfgesellschaft.

Zum Schluss noch ein Video, welches den Capisco Puls in Aktion zeigt.

ab 1.055,00 €

Philosopie des Håg Capisco 8106

Der norwegische Industriedesigner Peter Opsvik hat schon lange erkannt, dass die Haupttätigkeit westlicher Büroarbeitsplätze statisches Sitzen ausmacht. Da der menschliche Körper jedoch nicht dafür ausgelegt ist, entwickelte er schon 1984 einen Bürostuhl, der wieder mehr Bewegung in den Arbeitsalltag bringen sollte – der Håg Capisco 8106.

Seit 2010 ist die zweite Generation des ergonomischen Sattelstuhls erhältlich – der Håg Capisco Puls.

Das Unternehmen Håg produziert und vertreibt schon seit 1943 Bürostühle. Mittlerweile gehört es der Unternehmensgruppe Scandinavian Business Seating an und gehört zu einem der Marktführer in Europa.

Håg beschreibt seine Philosophie bzgl. der Ergonomie beim Sitzen folgendermaßen:

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was die beste Sitzposition ist? Definitiv nicht die, in der Sie gerade sitzen, sondern immer die nächste. Darum folgt Ihnen ein ergonomischer Stuhl ganz natürlich in die nächste Sitzposition.

Weitere Informationen zur Håg Capisco Produktreihe sowie andere Modelle findest Du auf der Herstellerseite.

Håg Capisco 8106 Sattelstuhl

ab €1.055,00
Håg Capisco 8106 Sattelstuhl
9.5

Ergonomie

10/10

    Komfort

    10/10

      Verarbeitung

      10/10

        Preis-Leistung

        9/10

          Stärken

          • mehrere Sitzpositionen möglich
          • Sitz lässt sich in Höhe und Tiefe einstellen
          • höhenverstellbare Rückenlehne mit Advanced Movement Mechanik
          • Stuhl animiert zu mehr Bewegung

          Schwächen

          • keine höhenverstellbare Armlehnen
          • teuer in der Anschaffung
          Über Stefan Reinsprecht 50 Artikel
          Ich habe Maschinenbau studiert und eine Weiterbildung zum Gesundheitsmanager gemacht. Während meiner Zeit als Konstrukteur und Entwickler hatte ich viel mit Ergonomie zu tun.